Menu

Neubad Talk

Neubad Talk

Die monatliche 45-Min-Gesprächsrunde über lokales Zeitgeschehen in Luzern – kurzweilig, urban, mit Bier.

Alles Parkplatz oder was? (28.03.17)
Alles Parkplatz oder was? (28.03.17) 01.01.2000, 01:00
Alles Parkplatz oder was? (28.03.17)
Alles Parkplatz oder was? (28.03.17)
<p>Kaum ein Thema erhitzt die Gemüter in der Stadt Luzern mehr als die Diskussion um Parkplätze. Egal ob für Privatautos, Gewerbefahrzeuge oder Touristencars, ob in Parkhäusern oder im öffentlichen Raum, immer hat es den einen zu viele und den anderen zu wenige. In der Politik kumulierte der Diskurs in den vergangenen Monaten im Projekt eines Parkings unter der Museggmauer. Während das Stadtparlament bremst, ergreifen die Projektinitianten mit Unterstützung mehrerer Parteien die Flucht nach vorne: Eine Volksinitiative soll demokratische Klarheit schaffen, wie die Bevölkerung zum Thema steht.</p><br><p>Wohin steuert Luzern bei der Parkierung von motorisierten Fahrzeugen? Sind sachliche Lösungen möglich oder handelt es tatsächlich um einen unlösbaren Glaubenskrieg zwischen links und rechts?</p><br><p>#neubadtalk / neubad.org</p><br>
Was, wenn das Kantonsbudget abgelehnt wird? (25.04.17)
Was, wenn das Kantonsbudget abgelehnt wird? (25.04.17) 01.01.2000, 01:00
Was, wenn das Kantonsbudget abgelehnt wird? (25.04.17)
Was, wenn das Kantonsbudget abgelehnt wird? (25.04.17)
<p>Mit dem Budget für das laufende Jahr plant der Kanton Luzern eine Erhöhung des Steuerfusses auf 1,70 Einheiten. Dagegen hat die SVP das Referendum ergriffen, weshalb aktuell ein budgetloser Zustand herrscht, was für alle kantonalen Institutionen erschwerende Konsequenzen hat. So kann beispielsweise die Zentral- und Hochschulbibliothek ihre geplante Gebäudesanierung erst beginnen, wenn an der Abstimmung vom 21. Mai ein Ja resultiert.<br /><br>Was aber, wenn die Stimmbevölkerung ablehnt? Was spricht für, was gegen eine Steuererhöhung? Und wie steht es aktuell um die Kantonsfinanzen?<br /><br>#neubadtalk / neubad.org</p><br>
Wozu Fasnacht? Über Sinn und Unsinn eines lauten Brauchs (14.02.17)
Wozu Fasnacht? Über Sinn und Unsinn eines lauten Brauchs (14.02.17) 01.01.2000, 01:00
Wozu Fasnacht? Über Sinn und Unsinn eines lauten Brauchs (14.02.17)
Wozu Fasnacht? Über Sinn und Unsinn eines lauten Brauchs (14.02.17)
<p>Jedes Jahr das gleiche Spiel: Gehst du an die Fasnacht? Die Antworten können meist eindeutig den Lagern «Aber rüüüdig: Tagwache, ich komme!» und «Help! Ich flüchte in die Berge.» zugeordnet werden. Der Jahrhunderte alte Brauch ist unentbehrlicher Teil der Luzerner Kultur, zieht zuverlässig Zehntausende in die Stadt und ist verantwortlich für ein weitreichendes Vereinsleben. Gleichzeitig bietet die fünfte Jahreszeit immer wieder Anlass zu Kontroversen, beispielsweise wenn sie behördliche Auflagen betreffen, wenn der Niedergang der Bälle oder des Intrigierens beklagt wird oder einfach über den Sinn dieses Fröhlichseins auf Kommando.</p><br><p>Traditionen leben von Menschen und Menschen verändern sich. Was ist die Bedeutung der Luzerner Fasnacht heute? Soll sie bewahrt werden oder weiterentwickelt? Und wenn sie sich von alleine verändert, dann wohin? Ist eine Guuggenmusig, die Bon Jovi spielt, genauso Fasnacht wie Techno ab iPhone unter der Egg?</p><br><p>#neubadtalk / neubad.org</p><br>
Massiv mehr Kinosäle für Luzern - mit welchen Folgen? (31.01.17)
Massiv mehr Kinosäle für Luzern - mit welchen Folgen? (31.01.17) 01.01.2000, 01:00
Massiv mehr Kinosäle für Luzern - mit welchen Folgen? (31.01.17)
Massiv mehr Kinosäle für Luzern - mit welchen Folgen? (31.01.17)
<p>Die Kinobranche ist im Umbruch, auch in Luzern. Nachdem jahrelang Säle verschwunden sind (oder wer erinnert sich noch an Apollo, ABC, Atelier oder Limelight?), wird jetzt wieder kräftig ausgebaut: Kitag erweitert ihr Maxx in Emmenbrücke bald von acht auf 14 Säle. Und in der Mall of Switzerland in Ebikon eröffnen kommenden Herbst zwölf neue Kinos, betrieben von Pathé. Pikant: Pathé programmiert sowohl Hollywood-Kracher als auch Arthouse-Filme, was für die Kinos Bourbaki – betrieben von der Zürcher Neugass Kino AG – erstmals ernsthafte Konkurrenz auf dem hiesigen Kinoplatz bedeutet. Wohin führt dieser massive Angebotsausbau? Ist er nur positiv für das Luzerner Kinopublikum oder wird es auch Verlierer geben? #neubadtalk / neubad.org</p><br>
Kommt jetzt ein neues Theater oder nicht? (30.05.17)
Kommt jetzt ein neues Theater oder nicht? (30.05.17) 01.01.2000, 01:00
Kommt jetzt ein neues Theater oder nicht? (30.05.17)
Kommt jetzt ein neues Theater oder nicht? (30.05.17)
<p>Letzten Herbst hat die Politik der Salle Modulable ein Ende gesetzt. Unverzüglich wurde allenthalben betont, dass dies keinen Stillstand der Projekte NTI (Neue Theater Infrastruktur) bzw. TWL (Theater Werk Luzern) zu bedeuten habe und darum unverzüglich mit einem Plan B für das Luzerner Theater und seinem in die Jahre gekommenen Stammhaus an der Reuss begonnen werden soll.</p><br><p>Seither ist es still geworden in dieser Thematik und man fragt sich: Wird jetzt ein neues Theater geplant oder nicht? Wer ist im Lead? Und ist das Geld dafür überhaupt vorhanden?</p><br><p>#neubadtalk / neubad.org</p><br>
Warum nur EINE Veloachse? (13.05.17)
Warum nur EINE Veloachse? (13.05.17) 01.01.2000, 01:00
Warum nur EINE Veloachse? (13.05.17)
Warum nur EINE Veloachse? (13.05.17)
<p>45-min-Gesprächsrunde mit Stadtrat Adrian Borgula und weiteren Gästen über urbane Mobilität und Veloförderung in Luzern und anderen Städten.</p><br><p>#neubadtalk / neubad.org</p><br>
Der politische Jahresrückblick – was hat Luzern 2016 bewegt? (13.12.16)
Der politische Jahresrückblick – was hat Luzern 2016 bewegt? (13.12.16) 01.01.2000, 01:00
Der politische Jahresrückblick – was hat Luzern 2016 bewegt? (13.12.16)
Der politische Jahresrückblick – was hat Luzern 2016 bewegt? (13.12.16)
<p>Was hat die Stadt Luzern im ausklingenden Jahr politisch bewegt? Eine Runde aus Grossstadträtinnen und -räten verschiedener Parteien blickt zurück auf wichtigere und unwichtigere Themen aus der Lokalpolitik. Ob Velos am Quai, die Salle Modulable, der Ausgang der Wahlen, die Besetzung «Gundula» oder der Knatsch um die Weihnachtsbeleuchtung: Hier wird darüber debattiert, mal ernsthaft, mal mit einer Prise Humor. Das Publikum ist willkommen, die Debatte mit Fragen und Voten anzuregen.</p><br><p>#neubadtalk / neubad.org</p><br>
Wer macht in Luzern die besten News? (15.11.16)
Wer macht in Luzern die besten News? (15.11.16) 01.01.2000, 01:00
Wer macht in Luzern die besten News? (15.11.16)
Wer macht in Luzern die besten News? (15.11.16)
<p>Ohne Medien würde unsere Demokratie nicht funktionieren – ohne guten Journalismus nur schlecht. Inzwischen debattieren nicht mehr nur Fachkreise über die Qualität unserer Medien. Sinkende Werbeeinnahmen, veraltete Strukturen, veränderte Bedürfnisse, das Internet: alles soll schuld sein am serbelnden Journalismus. Was bedeutet das für Luzern? Wer macht hier gute Berichterstattung, erreicht damit ein breites Publikum und kann erst noch davon leben? Eine Diskussion über journalistische Qualität, öffentliche Meinungsbildung und wirtschaftlichen Erfolg.</p><br><p>#neubadtalk / neubad.org</p><br>
Sind Kleingewerbe und Handwerk eine aussterbende Spezies in Luzern? (11.10.16)
Sind Kleingewerbe und Handwerk eine aussterbende Spezies in Luzern? (11.10.16) 01.01.2000, 01:00
Sind Kleingewerbe und Handwerk eine aussterbende Spezies in Luzern? (11.10.16)
Sind Kleingewerbe und Handwerk eine aussterbende Spezies in Luzern? (11.10.16)
<p>Die Luzerner Wirtschaft scheint im Wandel: Metzgereien geben ihre Geschäfte auf, Läden in der Altstadt machen dicht oder ziehen weg, hüben wie drüben wird über den wachsenden Onlinehandel sowie den Einkaufstourismus im nahen Ausland geklagt. Aber auch die Behörden werden für zu viele Vorschriften bzw. zu wenig Parkplätze und die Steuerpolitik im Allgemeinen kritisiert. Alles ganz normal oder ist im hiesigen Kleingewerbe und Handwerk der Wurm drin?</p><br><p>#neubadtalk / neubad.org</p><br>
Eigentlich wäre diese Zwischennutzung jetzt fertig ... (29.08.17)
Eigentlich wäre diese Zwischennutzung jetzt fertig ... (29.08.17) 01.01.2000, 01:00
Eigentlich wäre diese Zwischennutzung jetzt fertig ... (29.08.17)
Eigentlich wäre diese Zwischennutzung jetzt fertig ... (29.08.17)
<p>Was haben die Baugespanne über dem Neubad zu suchen? Das hat sich die lokale Bevölkerung in den vergangenen Tagen gefragt. Ist die Zwischennutzung etwa zu Ende und das Gebäude wird abgerissen? Wir können Entwarnung geben: Es geht noch ein Weilchen wie gewohnt weiter, die Aktion ist ein Kunstprojekt von Wittmer&Koenig. Wer aber den ursprünglichen Gebrauchsleihvertrag zwischen der Stadt Luzern und dem Netzwerk Neubad genau liest, stellt fest, dass jetzt, für Mitte 2017, eigentlich das Ende dieser Nutzung vorgesehen gewesen wäre. Vier Jahre mit Option auf Verlängerung lautete damals die Bedingung für das Projekt Neubad.</p><br><p>An den verwunderten Reaktionen auf die Installation lässt sich ablesen, wie stark sich dieses Haus in vergleichweise kurzer Zeit in den Köpfen und Herzen der Stadt verwurzelt hat. Trotzdem ist und bleibt es eine zeitlich begrenzte Stätte. Zeit also für ein paar wichtige Fragen: Wird das Neubad dereinst ersatzlos geschlossen oder ergeben sich daraus ähnliche Projekte anderswo? Wohin gehen all die Nutzenden nach dem Ende? Besteht allenfalls ein öffentliches Interesse, einen kulturellen Freiraum in eine künftige Überbauung des Areals einzuplanen? Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich Gruppierungen politisch für den Erhalt des Kulturzentrums stark machen?</p><br><p>#neubadtalk / neubad.org</p><br>