Menu

sinnmaximieren - Neue Wege für Unternehmen

sinnmaximieren - Neue Wege für Unternehmen

Mensch und Arbeit - Die große Frage der Gegenwart: Wie möchten wir in Zukunft unsere Arbeit gestalten? Gibt es neue Formen der Zusammenarbeit, die uns als Mensch wertschätzen, unsere Fähigkeiten und Potentiale fördern und uns glücklich machen, so dass wir Arbeit und Leben als eine optimale Einheit sehen und sich Synergieeffekte ergeben können?

Mit dem Podcast "sinnmaximieren" mache ich mich auf die Suche nach Menschen, die ihre Organisation, ihr Unternehmen oder ihre Arbeitsweise neudenken und sinnvolle, menschliche Zusammenarbeit in den Mittelpunkt stellen. Wie gelingt es erfolgreich zu sein und was bedeutet aus dieser Perspektive überhaupt Erfolg? Müssen wir in Zukunft nicht den Sinn maximieren und nicht nur den Gewinn? Wie funktioniert Unternehmensführung, wenn der Mensch und nicht die Zahlen im Mittelpunkt stehen?

Mein Name ist Timm Wienberg. Als Unternehmer und Gründer habe ich mich vor acht Jahren auf den Weg gemacht und habe seither eigene Unternehmen gegründet. Einige davon erfolgreich, andere sind im Sande verlaufen. Ich bin Unternehmer, Gründer und Mensch und stehe jeden morgen mit dem Wunsch auf unternehmerisch Sinn in der Welt zu stiften.

Achtsamkeit & Meditation in einer schnelllebigen Welt 22.09.2018, 20:00
Achtsamkeit & Meditation in einer schnelllebigen Welt

<p>Unsere Welt dreht sich immer schneller und wir Menschen kommen sowohl privat als auch in unserem Arbeitsleben nicht mehr hinter her. Es gibt tausend Möglichkeiten und welche sollen wir nun zuerst nehemen.</p> <p>Eigentlich steht uns die Welt offen. Noch nie hatte wir so viele Möglichkeiten. Jedoch überfordert das uns als Mensch.</p> <p>Fabian Gebert hat selber ein Softwareunternehmen gegründet und dort in einer schnelllebigen Welt gearbeitet. Irgendwann hat er sich den Themen Meditation und Achsamkeit gewidmet und sein Leben neu ausgerichtet. Wie Fabian heute mit der schnelllebigen Welt umgeht und welche Erfahrungen er aus dem Kloster mitnimmt, erfahrt ihr in dieser Podcastfolge.</p>

Konsensdemokratie im Unternehmen 26.08.2018, 17:07
Konsensdemokratie im Unternehmen

<div style="-en-clipboard: true;">"Als Konsument bezahle ich das Unternehmen und muss daher doch mitbestimmen dürfen ob die Rezeptur meiner Lieblings-Cola geändert wird.“</div> <div> </div> <div>Uwe Lübbermann hat im Anschluss einfach eine eigene Cola abgefüllt und zukünftig „ALLE“ mit ins Boot geholt. Die Konsumenten, gewerblichen Partner und auch Gastronomen dürfen seither Entscheidungen mitgestalten. Diese Konsensdemokratie führt bei Premium Cola und im ganzen Kollektiv zu mehr Akzeptanz und Unterstützung der jeweiligen Entscheidungen.</div> <div> </div> <div>Für Elena ist es wichtig einen Systemwandel in der Wirtschaft zu gestalten. Aus Ihrer Sicht muss sich die Wirtschaft radikal ändern und umdenken. Sie stellt die Frage in den Raum welchen Zweck ein Unternehmen hat und wie wir uns wieder auf unsere Grundwerte besinnen können.</div> <div> </div> <div> <div style="-en-clipboard: true;">Website von Premium Cola:</div> <div><a rel="nofollow" href= "https://www.premium-cola.de/">https://www.premium-cola.de/</a></div> <div> </div> <div>Das Betriebssystem „Premium Cola“ ist öffentlich einsehbar:</div> <div><a rel="nofollow" href= "https://www.premium-cola.de/betriebssystem">https://www.premium-cola.de/betriebssystem</a></div> <div> </div> <div>Studie - Welchen Einfuss hat das Einkommen auf die Zufriedenheit eines Menschen</div> <div><a rel="nofollow" href= "https://www.zeit.de/wirtschaft/2015-10/wirtschaftsnobelpreis-geht-an-konsumforscher-angus-deaton"> https://www.zeit.de/wirtschaft/2015-10/wirtschaftsnobelpreis-geht-an-konsumforscher-angus-deaton</a></div> <div> </div> <div>Lohnmodell bei Premium Cola: Einheitslohn bei mind. 15 €, ergänzt durch folgende Faktoren bei Bedarf: Kinder, Behinderungsgrad, Arbeitsplatzerstattung. Wenn das Premium Kollektiv es sich leisten kann, kommt eine Sonderzahlung von bis 4 € pro Stunde hinzu und der Lohn wird einheitlich für alle erhöht.</div> </div>

Start with why - Warum Unternehmen mit Sinn erfolgreicher sind? 12.08.2018, 19:39
Start with why - Warum Unternehmen mit Sinn erfolgreicher sind?

<div style="-en-clipboard: true;">Warum sind nun Unternehmen und Organisationen mit einem Sinn und Zweck erfolgreicher und Innovativer als andere? Anhand des Golden Circle erklärt Simon Sinek in seinem weltbekannten TEDx-Talk was erfolgreiche bzw. innovative Unternehmen anders machen und warum wir uns mit Ihnen identifizieren.</div> <div> </div> <div>"People dont by „WHAT“ you do. They buy „WHY“ you do it“ sagt Simon Sinek. Das können wir sowohl für Unternehmen anwenden, aber auch für uns als Mensch können wir unser Why finden und definieren.</div> <div> </div> <div> <div style="-en-clipboard: true;">Der TEDx-Talk:</div> <div><a rel="nofollow" href= "https://youtu.be/qp0HIF3SfI4">https://youtu.be/qp0HIF3SfI4</a></div> <div> </div> <div>Simon Sineks Website:</div> <div><a rel="nofollow" href= "https://startwithwhy.com/">https://startwithwhy.com/</a></div> <div> </div> <div>Hier sind weitere Infos zum Golden Circle:</div> <div><a rel="nofollow" href= "https://startwithwhy.com/tools/">https://startwithwhy.com/tools/</a></div> </div>

New Work - Die Zukunft unserer Arbeitwelt 29.07.2018, 22:15
New Work - Die Zukunft unserer Arbeitwelt

<div style="-en-clipboard: true;">"Am Ende klebe ich auch nur Post-Its - Aber wenn ich das mache, dann mache ich das wenigstens richtig richtig gut, Ich mach halt geile Workshopsession“ - Jörn-Henrik Ast ist der „Craftsman for New Work“ und bringt einen riesigen Werkzeugkoffer an Methoden für die neue Arbeitswelt mit.</div> <div> </div> <div>Als Scrum Master, Agile Coach nutzt er Methoden wie Service Design, Design Thinking und bringt seinen Sales und Startup-Hintergrund in seine Beratungsprojekte ein.</div> <div> </div> <div>Mit Jörn-Hendrik komme ich ins Gespräch und wir begeben uns auf die Reise, wie die Zukunft unserer Arbeit aussehen wird und wie wir diese Sinnstiften und proaktiv gestalten können. Wir sprechen über Kollaboratives, vernetztes und Selbstbestimmtes Arbeiten.</div> <div> </div> <div>Infos zu Jörn-Henrik Ast:</div> <div><a rel="nofollow" href= "https://joernhendrikast.de/">https://joernhendrikast.de/</a></div> <div> </div> <div>Jörn-Hendriks Coach-Profil bei Xing:</div> <div><a rel="nofollow" href= "https://coaches.xing.com/profile/JoernHendrik_Ast">https://coaches.xing.com/profile/JoernHendrik_Ast</a></div> <div> </div> <div>Das Superheldentraining:</div> <div><a rel="nofollow" href= "https://superheldentraining.de/">https://superheldentraining.de/</a></div>

Mit der Theorie U den disruptiven Wandel bewältigen 15.07.2018, 21:49
Mit der Theorie U den disruptiven Wandel bewältigen

<div style="-en-clipboard: true;">„Sei du selbst die Veränderung, die Du Dir wünscht in der Welt“ sagte Ghandi und meint damit die Haltung des eigenen Entwicklungsweges.</div> <div> </div> <div>Es gibt viele Modelle die versuchen den disruptiven Wandel gestaltbar zu machen. Eine davon ist die Theorie U. Sie ist ein Framework, ein Prozess und eine Haltung um Veränderung in Organisationen, Unternehmen und eben auch für mich als Mensch persönlich zu gestalten. Aus der Absichtslosigkeit kann ich neue Handlungswege und Entwicklung entstehen lassen.</div> <div> </div> <div>Die Theorie U gibt die Möglichkeit über Meditation und Achtsamkeit aus dem Kopf, ins Herz und in die Hand zu kommen und so Entwicklungsprozesse auf ganz anderen, zwischenmenschlichen Ebenen zu gestalten.</div> <div> </div> <div>Mit Antares Reisky und Julia Lehmann spreche ich über die Entstehungsgeschichte der Theorie U, über den Autor Otto Scharmer der ein umfassendes Werk dazu geschrieben hat und welche sieben Phasen es gibt, die einen durch die Theorie U begleiten.</div> <div> </div> <div> </div> <div><span style="font-size: 14px;">Website des Institutes</span></div> <div><a rel="nofollow" href="https://www.presencing.org/#/"><span style= "font-size: 14px;">https://www.presencing.org/#/</span></a></div> <div><span style="font-size: 14px;"> </span></div> <div><span style="font-size: 14px;">Einführungskurs</span></div> <div><span style="font-size: 14px;">u.lab 0x: Leading Awareness-Based Systems Change - How to Sense and Actualize the Future</span></div> <div><a rel="nofollow" href= "https://courses.edx.org/courses/course-v1:MITx+15.671.0x+2T2016/info"> <span style= "font-size: 14px;">https://courses.edx.org/courses/course-v1:MITx+15.671.0x+2T2016/info</span></a></div> <div><span style="font-size: 14px;"> </span></div> <div><span style="font-size: 14px;">MOOC 1x u.lab: Leading From the Emerging Future</span></div> <div><a rel="nofollow" href= "https://courses.edx.org/courses/course-v1:MITx+15.671.1x+3T2016/info"> <span style= "font-size: 14px;">https://courses.edx.org/courses/course-v1:MITx+15.671.1x+3T2016/info</span></a></div> <div><span style="font-size: 14px;"> </span></div> <div><span style="font-size: 14px;">Facebook u.lab HUB Hamburg</span></div> <div><a rel="nofollow" href= "https://www.facebook.com/groups/TheoryU.Hamburg/"><span style= "font-size: 14px;">https://www.facebook.com/groups/TheoryU.Hamburg/</span></a></div> <div><span style="font-size: 14px;"> </span></div> <div><span style="font-size: 14px;">Xing u.lab HUB Hamburg</span></div> <div><a rel="nofollow" href= "https://www.xing.com/communities/groups/ulab-hub-hamburg-theory-u-8c29-1091315"> <span style= "font-size: 14px;">https://www.xing.com/communities/groups/ulab-hub-hamburg-theory-u-8c29-1091315</span></a></div> <div><span style="font-size: 14px;"> </span></div> <div><span style="font-size: 14px;">Presencing Site u.lab HUB Hamburg</span></div> <div><a rel="nofollow" href= "https://www.presencing.org/#/community/hubs/hamburg_ulab_hub_germany"> <span style= "font-size: 14px;">https://www.presencing.org/#/community/hubs/hamburg_ulab_hub_germany</span></a></div> <div><span style="font-size: 14px;"> </span></div> <div><span style="font-size: 14px;">Publikationen</span></div> <div><a rel="nofollow" href= "http://www.ottoscharmer.com/publications"><span style="font-size: 14px;"> http://www.ottoscharmer.com/publications</span></a></div> <div><span style="font-size: 14px;"> </span></div> <div><span style="font-size: 14px;">Generative Scribing</span></div> <div><a rel="nofollow" href= "http://www.kelvybird.com/generative-scribing/"><span style= "font-size: 14px;">http://www.kelvybird.com/generative-scribing/</span></a></div> <div><span style="font-size: 14px;"> </span></div> <div><span style="font-size: 14px;">Art of Hosting</span></div> <div><a rel="nofollow" href="http://www.artofhosting.org/"><span style= "font-size: 14px;">www.artofhosting.org/</span></a></div> <div> </div> <div>CoCreatingFuture - Beratungsunternehmen von Antares und Julia</div> <div><a rel="nofollow" href="http://www.cocreatingfuture.de"><span style= "font-size: 14px;">www.cocreatingfuture.de</span></a></div> <div><a rel="nofollow" href="mailto:contact@cocreatingfuture.de"><span style= "font-size: 14px;">contact@cocreatingfuture.de</span></a></div>

Kulturwandel im Unternehmen 01.07.2018, 22:00
Kulturwandel im Unternehmen

<div style="-en-clipboard: true;">"Aus der Sinnkrise heraus habe ich mich neu erfunden“ - Ralf Janssen ist schon früh in die Selbstständigkeit gestartet und hat lange als Fachberater gearbeitet.</div> <div> </div> <div>In seiner heutigen Arbeit geht es ihm darum Co-Creativ die Zukunft zu gestalten. Für Ihn braucht Agilität ein neues Mindset bei den Führungskräften und Mitarbeitern. Es braucht eine neue Kultur und die Frage nach Sinn und Zweck des Unternehmens.</div> <div> </div> <div>Kompano - Entwicklungsberatung</div> <div><a rel="nofollow" href= "https://www.kompano.de/">https://www.kompano.de/</a></div> <div> </div> <div>Über sein Framework:</div> <div><a rel="nofollow" href= "https://www.kompano.de/framework/">https://www.kompano.de/framework/</a></div> <div> </div> <div>Fachartikel - Beyond Agility - Manager Seminare</div> <div><a rel="nofollow" href= "https://www.kompano.de/blog/2018/3/30/beyond-agility-manager-seminare-zu-evolutionren-unternehmen"> https://www.kompano.de/blog/2018/3/30/beyond-agility-manager-seminare-zu-evolutionren-unternehmen</a></div>

Holacracy - Was versteckt sich hinter dem holokratischen Unternehmensmodell 17.06.2018, 08:00
Holacracy - Was versteckt sich hinter dem holokratischen Unternehmensmodell

<div style="-en-clipboard: true;">"In vielen modernen Organisationen, werden nicht alle Potentiale der Menschen freigesetzt" Über diese Erkenntnis ist Patrick Scheurer vor einigen Jahren gestolpert. Daraufhin gründete er mit einem Partner Xpreneur und begleitet seitdem Transformationsprozesse in neue Formen der Organisation und Zusammenarbeit.</div> <div> </div> <div>Patrick erklärt, was Holacracy ist und wie dieses Praxis in einem Unternehmen eingeführt werden kann. Mit Holacracy können Organisationen dezentralisiert arbeiten, Arbeit verteilen und Entscheidung treffen und haben ein Art Betriebssystem, das Selbstwirksamkeit im Unternehmen fördert und Mitarbeiter die Möglichkeit bekommen Verantwortung zu übernehmen.</div> <div> </div> <div>Wir sprechen auch über Sinn und Zweck eines Unternehmens und stellen die Frage: Ist wirtschaftlicher Erfolg die Folge von sinnstiftender Arbeit?</div> <div> </div> <div> </div> <div>Web: <a rel="nofollow" href= "http://xpreneurs.co/">http://xpreneurs.co/</a></div> <div>LinkedIn: <a rel="nofollow" href= "https://www.linkedin.com/in/patrickscheuerer/">https://www.linkedin.com/in/patrickscheuerer/</a></div> <div>Twitter: <a rel="nofollow" href= "https://twitter.com/pscheuerer">https://twitter.com/pscheuerer</a></div> <div> </div> <div> </div>

Warum eigentlich den Sinn maximieren? 03.06.2018, 03:00
Warum eigentlich den Sinn maximieren?

<p>In meiner ersten Folge darf ich mich euch vorstellen und einen Eindruck geben, warum dieser Podcast entstanden ist. Wer steckt eigentlich hinter dem Podcast und welche Beweggründe haben mich dazu geführt vor das Mikrofon zu treten.</p>